Aktuelles

Am Samstag, den 15. Dezember 2018 lädt die Carl-Kraemer-Realschule zu einem Tag der offenen Tür für Eltern und Schülerinnen und Schüler der Grundschulen ein. Die Möglichkeit, die Schule live zu erleben und persönliche Eindrücke zu sammeln, kann als Entscheidungshilfe für die Wahl der weiterführenden Schule bedeutsam sein.

Die Begrüßung findet um 10.00 Uhr in der Aula der Schule statt. Neben Informationen über die Schulform Realschule und den neu eingerichteten Hauptschulbildungsgang wird das Unterrichtsangebot der Schule präsentiert. Verschiedene Unterrichtsmethoden in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden in kurzen Unterrichtssequenzen vorgestellt, in den Naturwissenschaften, Technik und Informatik gibt es Angebote zum Mitmachen. Mit Darbietungen aus den Bereichen Musik, Sport und unterschiedlichen Arbeitsgemeinschaften erhalten die Besucher einen Einblick in das vielfältige Schulleben.

Eltern, Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, in Ruhe alles anzusehen und mit den Schülern und Lehrern der Realschule zu sprechen. 

Für das leibliche Wohl sorgen die Schulpflegschaft und der Förderverein in der Cafeteria.

Wie jedes Jahr engagiert sich die Carl-Kraemer-Realschule im Anschluss an den Tag der offenen Tür am 15. und 16.12.2018 mit einem Stand auf dem Hilchenbacher Weihnachtsmarkt. Bastelarbeiten, selbstgebackene Plätzchen und andere Leckereien werden zum Verkauf angeboten. Der Erlös dafür geht an die Kinderinsel der DRK-Kinderklinik Siegen. 

 
 image.png

 

 download flyer

Am Dienstag, den 27.11.2018 in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr findet unser ganztägiger Beratungstag für Eltern und Schüler/innen statt, d.h. die Schüler und Schülerinnen nehmen an den Gesprächen teil. Für den Rest des Tages erhalten die Schüler und Schülerinnen Aufgaben, die sie zuhause erledigen. Ihre Tochter/Ihr Sohn wird mit den Lehrern die Termine absprechen und auf dem beigefügten Laufzettel vermerken.

Bitte beachten: Die Hausaufgabenbetreuung und die AGs am Nachmittag fallen aus. Es gibt kein Mittagessen an diesem Tag.

 anschreiben
 laufzettel

„Wir brauchen hier noch mehr Erde! Könnt ihr uns noch eine Schubkarrenladung bringen, sonst geht’s hier nicht weiter!“ Oder „Kannst du mal helfen, den Stein anzuheben – alleine schaffe ich das nicht!“. Äußerungen dieser Art waren an den beiden letzten Tagen unserer Projektwoche oft von den insgesamt 13 Schülerinnen und Schülern zu hören. Interessierte 8-Klässler hatten sich kurzfristig dazu bereit erklärt, sich an den dringend notwendigen Arbeiten am Schulteich-Biotop zu beteiligen.
Zunächst mussten frisches Herbstlaub, alte vertrocknete Äste und Zweige sowie Müll zusammengerecht und entfernt werden. Außer dem Müll wurde dieses organische Material zentral an einer Stelle im angrenzenden Wäldchen zum Kompostieren gesammelt. Die Hauptarbeit bestand darin, schwere und unhandliche Steinplatten unterschiedlicher Formen und Größen so am Teichrand zu arrangieren, dass die Uferzone ein möglichst natürliches Aussehen bekommt. Dazu musste zunächst Erde mit Eimern und Schubkarren herangeschafft und großzügig am Rand des Biotops verteilt werden. Herr Neumann, Gartenmeister der Stadt Hilchenbach, hatte sich freundlicherweise darum gekümmert, dass für diese Arbeiten ausreichend Erde zur Verfügung stand. Nochmals herzlichen Dank an dieser Stelle.
Je nach Dicke und Form der unterschiedlichen Steine musste mehr oder weniger Erde als Unterlage aufgetragen werden. Außerdem mussten die Steine, die nebeneinander liegen sollten, zueinander passen und zurechtgerückt werden, um große Lücken zu vermeiden. Die Auswahl passender Steinplatten war nicht immer leicht. Man musste ein Gefühl dafür entwickeln, was passen könnte, und wie man sinnvoll unterfüttert, damit die Platten möglichst flach und ohne zu wackeln verlegt werden können - schließlich soll der Uferbereich in Zukunft sicher zu begehen sein.
Dazu wurde gemeinsam überlegt und beratschlagt; gelegentlich wurden bereits verlegte Steine wieder weggenommen und ausgetauscht, weil Steinplatten gefunden wurden, die besser ins Bild passten. Um Stolperkanten zu beseitigen, wurde der Bereich hinter den Steinen mit Erde aufgefüllt und mit einem Handstampfer verdichtet – was auf Dauer ganz schön in die Arme und Schultern geht.
Während einige Schüler damit beschäftigt waren, mit der Schubkarre ständig Nachschub an Erde anzuliefern und mit Schwung auszuschütten, wurden die jungen Buchsbaumpflanzen entlang des Zauns mit frischem Boden versorgt und gedüngt. Schließlich sollen die langsam wachsenden, immergrünen Pflanzen mit der Zeit kräftiger werden und zu einer dichten Hecke verwachsen, die den Vögeln Nistmöglichkeiten bietet.
An anderer Stelle außerhalb des Biotops wurde Holz gehackt, das im Sommer in handliche Stücke gesägt worden war und nun noch gespalten werden musste. Es soll als Brennholz für Lagerfeuer oder zum Grillen genutzt werden. Bis es soweit ist, mussten die Holzscheite zum Ablagern zunächst in den Schuppen getragen und dort gestapelt werden.
Auch im Bereich vor der Mensa wurde gearbeitet. Mit deftigen Lederhandschuhen wurden der Sommerflieder und die stark verwilderten Rosensträucher zurückgeschnitten, damit sie im Frühjahr wieder austreiben und neue Blüten bilden können.
Obwohl die Arbeiten am Biotop anstrengend waren und Einige an nächsten Tag sicherlich Muskelkater hatten, so hat es doch allen Spaß gemacht. Man hat gemeinsam etwas geschafft, man hat bei den verschiedenen Arbeiten Erfahrungen sammeln können und persönliche Erfolgserlebnisse gehabt – und das alles bei tollem Wetter. „So geht „Zusammenarbeit“ - auch ohne Handy - außer zum Fotografieren und zum Ablesen der Uhrzeit!“ meinte Herr Besgen, der die Arbeiten sachkundig betreut hat und zusammen mit allen Beteiligten stolz auf die erzielten Fortschritte zurückblickt.


Mit dabei waren:
Botan Adigüzel, Marcel Anders, Nico Capovilla, Mathis Dittmann, Dominic Klein, Pia Neidhardt, Nico Schlotter, Vivien Schmidt, Ben Schneider, Sara Stahlschmidt, Nele Wandtke (alle Klasse 8b), Brian Gorny und Nico Stötzel (Klasse 8c) sowie A. Besgen.

Biotop 2018.01

Biotop 2018.02Biotop 2018.03

Biotop 2018.04Biotop 2018.06Biotop 2018.07



Biotop 2018.05Biotop 2018.08


Die Stundenpläne sind nur mit entsprechendem Berechtigung (Benutzername und Passwort) einsehbar!

 

Stundenpläne für SchülerInnen (noch in Arbeit!)

Stundenpläne für LehrerInnen

einschulungsgottesdienst 18 19

Joomla templates by Joomlashine

© Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach, 2014

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok