Aktuelles

Am 8. November 2016 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a gemeinsam mit Frau Rosenow und Frau Coto das zdi-Schülerlabor der Universität Siegen. Die Kinder wurden von Mitarbeitern des Fachbereichs Physik-Didaktik begrüßt und bekamen zunächst eine kleine Einführung in das Themengebiet der Astronomie. Anschließend konnten eigenen Fernrohre unter fachkundiger Anleitung gebaut und die Universitätssternwarte besucht werden. Zur Stärkung besuchten die Schülerinnen und Schüler die große Mensa am Adolf-Reichwein-Campus. Insbesondere das große Teleskop und die riesige Mensa hinterließen einen bleibenden Eindruck bei den Kindern.

Hier einige kurze Auszüge der anschließend angefertigten Berichte:

„ …das Fernrohr konnte man scharf einstellen und man konnte super sehen. Danach waren wir in der Mensa und haben ein riesen Mittagessen bekommen.“ (Lara & Stina)

„…Insgesamt ist das Fernrohr mit der Elektronik 100000€ wert. Uns hat das Fernrohrbauen gut gefallen. Wir fanden es cool, als wir durch das große Fernrohr gucken durften. Wir haben in der Mensa gegessen und das Essen war sehr lecker.“ (Max & Silas)

„…wir haben ein Fernrohr gebaut, was sehr gut funktioniert hat. Dann sind wir zur Sternwarte gelaufen und durften durch das Teleskop gucken und wir konnten Autos beobachten.“ (Jarno & Tom)

schullogo wettbewerbLiebe Schülerinnen und Schüler,

die SV-Sitzung hat beschlossen, dass im Rahmen eines Schulwettbewerbs ein neues Schullogo für die Schulkleidung entworfen werden soll.

Jetzt kommt ihr ins Spiel!!!

Ihr seid künstlerisch begabt und habt Lust am Zeichnen?

Dann seid ihr hierfür perfekt geeignet!

Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

  • Bitte gebt eure Entwürfe spätestens bis zum Freitag, den 02.12.2016 im Sekretariat ab.
  • Die SV-Sitzung entscheidet dann darüber, welches Design ausgewählt wird.

Natürlich geht ihr dabei auch nicht leer aus, denn der Gewinner bekommt einen Cafeteria-Gutschein im Wert von 20 Euro und er bekommt zusätzlich auch noch eine T-Shirt mit seinem eigenen Design!!

Also: Mitmachen lohnt sich!!

Vielen Dank schon mal im Voraus.

stolpersteingruppeIm Rahmen der Projektwoche haben wir am Projekt „Stolpersteine“ teilgenommen. 

Die Stolpersteine dienen als Erinnerung an die Juden, die in der NS-Zeit deportiert wurden. 

Am ersten Tag des Projektes besichtigten wir die Stolpersteine der jüdischen Familien in Hilchenbach, die in der NS-Zeit umkamen. 

Herr Stötzel, der die Führung übernahm, erzählte uns zu jedem der 12 Steine wissenswerte Informationen zu den jeweiligen Familien und Personen. 

Am zweiten Tag der Projektwoche besuchten wir das Stadtarchiv von Hilchenbach. 

Der Archivar Herr Gämlich gab uns einen informativen Rundgang durch das Archiv. 

Am dritten Tag trafen wir uns wieder in der Schule und berichteten über die ersten beiden Tage. Wir fertigten Plakate und Videopräsentationen an, welche wir am letzten Tag der Projektwoche vorstellten.

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei Herrn Stötzel und Herrn Gämlich, die sich für uns Zeit genommen haben und uns zahlreiche Informationen zur Verfügung gestellt haben. 

Außerdem bedanken wir uns bei Frau Paul und Frau Schubert, die uns dieses Projekt ermöglicht haben.

 

 

 

bewegliche ferientage

06.02.2017 Ausgleichstag Tag der offenen Tür (Montag nach Halbjahreszeugnissen)

07.02.2017

Schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLF) - unterrichtsfrei
27.02.2017 Beweglicher Ferientag (Rosenmontag)

26.05.2017

Beweglicher Ferientag (Tag nach Christi Himmelfahrt)
16.06.2017 Beweglicher Ferientag (Tag nach Fronleichnam)

 Hilchenbach, 22.08.2016

An die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach

Sehr geehrte Eltern,

nach der Ruhe und Entspannung in den Sommerferien, in denen Sie und Ihre Kinder hoffentlich die notwendige Erholung und Abstand vom Lernen, von Anforderungen und Belastungen gefunden haben, starten wir wieder mit frischer Kraft und Motivation in ein neues Schuljahr.

Im Schuljahr 2016/17 besuchen 450 Schülerinnen und Schüler die Carl-Kraemer- Realschule. In der Jahrgangsstufe 5 werden wieder drei neue Klassen mit insgesamt 75 Kindern eingeschult. Mit 24 Lehrern und vier Lehramtsanwärtern können wir in allen Klassen die erforderlichen Fächer in der vorgeschriebenen Anzahl von Wochenstunden sowie verstärkten Förderunterricht in der Erprobungsstufe und in den Jahrgangsstufen 7 – 10 anbieten.

Kollegen

Unsere Kollegen Sabine Fischbach und Johannes Stracke befinden sich mit jeweils 14 Stunden in Elternzeit, für sie hat Frau Andrea Hagmann wie bereits im letzten Schuljahr einen Vertretungsvertrag über 28 Wochenstunden unterschrieben. Leider können unsere Kollegen Werner Steinmann und Anne Geßner aus gesundheitlichen Gründen in diesem Schuljahr nicht mehr ihren Dienst antreten. Dafür unterstützt uns Frau Renate Sewelies- Mester mit einer halben Stelle in den Fächern Technik, Physik und Mathematik mit ihrer langjährigen Erfahrung in besonderer Weise bei der Umsetzung unseres neuen Hauptschulbildungsgangs. Sie wurde von der Hauptschule Freudenberg an unsere Schule abgeordnet.

Die beiden neuen Kolleginnen Patrycja Schrei (D,Rel) und Verena Hau (D,GE) konnten sich bereits in den letzten Wochen des alten Schuljahres einarbeiten, neu hinzu kommt die Kollegin Manuela Görg von der GS Haiger mit den Fächern Deutsch und Englisch.
Mit unserer Sonderpädagogin, Frau Ulrike Terweiden, verstärkt durch Herrn Friedbert Rode, wird das Thema „Inklusion“ als verfassungsmäßig gesicherter Rechtsanspruch aller Kinder mit unterschiedlichsten Lernvoraussetzungen umgesetzt. 

elternbrief 
 elternbrief button
kalendarium button 

Weiterlesen: Elternbrief zum Schuljahresbeginn 2016/2017

Joomla templates by Joomlashine

© Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach, 2014