technik uebersichtAufgaben des Lernbereichs Technik

Technik hat die Aufgabe, den Schülerinnen und Schülern ihre Lebenswelt, soweit sie durch Arbeit geprägt wird, erfahrbar und durchschaubar zu machen und ihnen die Möglichkeiten zur aktiven Gestaltung ihrer gegenwärtigen und zukünftigen Lebenswelt zu eröffnen. Mädchen und Jungen sollen gestärkt werden, ihre Gegenwart erkennen und gestalten zu können und den Herausforderungen der Zukunft in technischer Hinsicht gewachsen zu sein.

Zunehmend wird Kritik aus der Gesellschaft laut, dass Schule immer noch allgemein- bildende Lerninhalte aus der Technik vernachlässigt. Der Kreis der Kritiker hat sich durch die rasche technische Entwicklung der letzten Jahrzehnte erheblich vergrößert. Politische Initiativen sind gewachsen um diese Situation zu ändern.

 

Unser Ziel

Das Ziel unseres Technikunterrichtes ist es, Arbeit in ihrer individuellen und gesell- schaftlichen Bedeutung im schulischen Bereich erfahrbar zu machen, d. h. dazu bei- zutragen, dass Schülerinnen und Schüler sich eine Wahrnehmungs- und Urteils- kompetenz aufbauen, um damit Handlungsfähigkeit zu erlangen.

 

Das Motto:
„ Das Lernen lernen oder miteinander lernen heißt auch voneinander lernen!“

Gleiche Arbeit bedeutet gleiche Anerkennung. Das Vorurteil „Jungen = Technik“ und „Mädchen = Küche" wird in frage gestellt. Wir wollen mit „Mädchen wählen auch Technik!“ Mädchen schon in der Klasse 5 ansprechen, um ihnen den Zugang zu technisch-naturwissenschaftlichen Fragestellungen zu erleichtern.

 

Technikunterricht an der Carl-Kraemer-Realschule

Der Technikbereich an der Carl-Kraemer-Realschule teilt sich in folgende Bereich auf:

  • Arbeitsgemeinschaften im Bereich Ganztag
  • Ergänzungsunterricht in den Klasse 5 und 6
  • Differenzierungskurs Wahlpflicht Technik in den Klassen 7 bis 10

 

„Ich entscheide mich!“ Differenzierungskurs im Jahrgang 7

Gegen Ende der Klasse 6 müssen sich die Schüler und deren Eltern entscheiden, welchen Differenzierungsbereich sie in der Klasse 7 wählen.

Der Wahlpflichtbereich Technik baut auf dieser neuen Struktur auf. Wir erhoffen uns dadurch einen größeren Anteil an Schülerinnen für den Bereich Technik zu gewinnen.

„Rohstoff Holz“

heißt im Unterricht in der Klasse 7 das Oberthema. Der Rohstoff Holz nimmt einen weiten Raum ein. Hinzu kommt die Berufsorientierung, beginnend mit dem Handwerk.

technik8      technik9 
 Der Kran – MINT Aufgabe Physik - Technik  Berufsorientierung : Der Betrieb

 

„Vom Erz zum Stahl“

Unter diesem Thema im Unterricht der Klasse 8 erfolgt die Aufarbeitung der Stahlerzeugung im Siegerland mit der Hinführung zum ersten Betriebspraktikum. Die Berufsorientierung wird weitergeführt, vom Handwerk zur industriellen Fertigung.

technik10 
 Der Hammerkopf, Klasse 8

 

„Arbeit und Produktion Energie und Maschine“

Das praktische Tun mit Kunststoffen bildet neben der Elektrik und Elektronik den Schwerpunkt im Jahrgang 9. In Kooperation mit der SMS Siemag-group entsteht ein Produkt unter Realbedingungen.

technik11 
 Kooperation : SMS Siemag Bau einer Bank für unser Außengelände

Das zweite Praktikum wird vorbereitet. In der Berufsorientierung ist das Thema Fertigungsverfahren und Berufe vorherrschend.

 

„Energietechnik, Information und Kommunikation Automation“

ist in der Klasse 10 das weite Thema. Wind-, Wasser-, Sonnenenergie, nachwachsende Rohstoffe und deren Einsatz für unsere Energienutzung sind die weiteren Stichworte.

Die Grundlagen der Elektrizitätslehre werden auf die Elektronik übertragen. Hier sind neben den physikalischen Grundlagen, das technische Zeichnen, die Mathematik und das praktische Tun gefordert.

technik12      technik13   technik14   
 Zeitverzögerungsschaltung und Elektronikbaukasten für die „ Kleinen“.

 Demontage eines Computers.

Die Berufsorientierung bezieht sich auf die Teambildung und das Arbeiten in Gruppen.

 Teilnahme am RWE- Wettbewerb 2010 – Energie mit Köpfchen.

Der Sonnenofen Technik Klasse 10

 

 

Alle Bilder : CKR - Steinmann 

Joomla templates by Joomlashine

© Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach, 2014